Monatsarchiv für März 2016

Mrz 10 2016

Die letzte Bettung kann vielfältig sein

Autor: . Abgelegt unter Literatur

Bronikowski kann nichts dafür, dass dieser leise Roman seinen Abschied von der Welt mit schwarzem Humor der Realität geräuschvoll enthebt und zum angeblich großen Auftritt stilisiert. Die Bühne dafür ist so gewählt, als handele es sich um eine Burleske, die Leben und Tod in Einklang bringen möchte. Bis auf diese Szene zum Schluss enthält Kai Weyands Applaus für Bronikowski ungeheuer viel Leichtfüßiges, über das man sich amüsieren kann, während gleichzeitig eine Lanze für das Bestatterwesen gebrochen wird.
Eltern, die sich mit einem Lottogewinn davonstehlen – das ist der Auftakt. Ihr Sohn Nies nennt sich seitdem NC. Das steht für „No Canadian“, und das C werde bitteschön englisch ausgesprochen. Der Junge wächst heran, sucht sein Auskommen, aber nicht unbedingt nach seiner Berufung. Vor allem will er hinter das Geheimnis der Wörter kommen. Da verschlägt es ihn eines Tages zufällig in ein Bestattungsinstitut.

WEITER-lesen >   http://journalismus-und-mehr.com/tipp20.php

Kai Weyand: Applaus für Bronikowski. Roman. Wallstein Verlag, Göttingen 2015. 188 Seiten, 19,90 EUR. ISBN-13: 9783835316041

Es ist derzeit angesagt, sich in der Literatur mit dem Thema „Bestattung“ auseinanderzusetzen. Im Januar brachte C. H. Beck „Fragen Sie Ihren Bestatter“ heraus. http://www.chbeck.de/Doughty-Fragen-Bestatter/productview.aspx?product=15996487 Untertitel: Lektionen aus dem Krematorium. Sie kommen aus Amerika. Der Autorin kann man auch auf youtube zuhören: https://www.youtube.com/user/OrderoftheGoodDeath

Keine Kommentare